Kanu-Club Hagen

am Hengsteysee

Paddeln auf der Ruhr

Vondorothe.falkenstein@gmx.net

Paddeln auf der Ruhr

Am 26. Juni fand das verspätete „Anpaddeln“ auf der Ruhr statt. Hier zwei Berichte von Neumitgliedern, die das erste Mal dabei waren:

Auch ich gehöre seit letztem September zu den zahlreichen Neumitgliedern beim KCH.
Ich war seitdem recht häufig am Bootshaus und auch mit meinem Kajak auf der Ruhr unterwegs..
Aufgrund der Coronabeschränkungen war es bisher leider nur möglich allein oder im kleinen Kreis zu paddeln. Deshalb habe ich mich gefreut, dass am 26.Juni eine Tour ruhrabwärts zum Campingplatz Steger geplant wurde.
Nachdem sich alle Mitfahrer am Donnerstag getroffen haben, um die Boote einzuteilen und zu verladen, wurden diese zum Gelände der Wasserwanderer gebracht. Dort traf sich dann am Samstag eine bunte Gruppe (Kinder, Hund, Alt -und Neumitglieder) um bei bestem Wetter ruhrabwärts zu zu paddeln. Nach einer ausgiebigen Pause auf der Insel am Wehr in Wetter ging es weiter nach Bommern. Leider hatte der Biergarten auf dem Campingplatz Steger noch nicht geöffnet.
Abgerundet wurde diese schöne Tour bei Kaffee und Kuchen bei netten Gesprächen am Bootshaus.
Es war ein schöner Samstagnachmittag mit netten Menschen, es hat Spaß gemacht und ich bin beim nächsten Mal bestimmt wieder dabei.
Ralf Kuhenne

Einmal mit Vereinskollegen zusammen an einer Paddeltour teilnehmen war mit viel Vorfreude verbunden. Verteilen der Kanus und Verladen verlief völlig entspannt tags zuvor.
Großes Hallo und wer ist wer zur Begrüßung. Auch das Boote einsetzen war völlig unkompliziert und ohne Hektik. „Die alten Hasen“ gaben vorab auf Nachfrage Tipps bei der Paddelauswahl, und unterwegs konnte ich immer wen ansprechen und habe viel Infos zum Thema „Paddeln“ erhalten. Mir gefiel besonders die Rücksichtnahme aufeinander und das tolle Miteinander. Meine erste Tour und ein voller Erfolg.
Birgit Götte

Über den Autor

dorothe.falkenstein@gmx.net editor