Kanu-Club Hagen

am Hengsteysee

Paddeln

Paddeln ist ein Sport für alle Generationen. Schon im Grundschulalter können Kinder spielerisch unter Anleitung in einem Kinderboot das Paddeln lernen.
Und auch mit 70 oder sogar 80 Jahren sitzen noch viele Kanuten in ihren geliebten Booten und genießen die Natur und die Freiheit auf dem Wasser.

Paddeln mit dem Kajak
Es gibt Einer- und Zweierkajaks, die mit Doppelpaddeln gefahren werden. Zunächst muss (mit Hilfe!) das Ein- und Aussteigen geübt werden, danach folgt das eigentliche Paddeltraining (Körperhaltung, Paddelhaltung, Paddelschlag, Paddelstütze, Ein- und Aussteigen im Wasser usw.) Gut ist es, zuerst mit einem erfahrenen Kanuten im Zweierkajak zu paddeln. Gesteuert wird immer hinten im Boot, so dass man nicht im Kreis oder Zickzack fährt!

Paddeln mit dem Kanadier
Ein Kanadier (= Kanu) wird mit Stechpaddeln gelenkt. Meist paddeln 2 oder 3 Personen, aber im KC Hagen gibt es auch 8er und 10er Kanadier, die zum Beispiel für das An- und Abpaddeln und das Weihnachtspaddeln mit hohem Spaßfaktor genutzt werden.

Auch Anfänger kommen schnell mit dem Stechpaddel zurecht, zumal wenn Profis mit im Boot sitzen. Vorne sitzt der Schlagmann oder die Schlagfrau, hinten Steuermann / Steuerfrau. Dieses ist die schwierigste Position und erfordert viel Erfahrung. Aber: Wenn vorne nicht gepaddelt wird, kann hinten nicht gesteuert werden!!

Welches Boot ist das richtige für mich?
Welches Boot man zum Paddeln auswählt, hängt von den persönlichen Vorlieben ab.
Ein Kajak ist leichter zu transportieren und ist auf dem Wasser schneller, besonders bei Gegenwind, in einem Kanadier kann man mehr Gepäck verstauen, es ist sehr drehfreudig und man kann schnell ein- und aussteigen.
Viele Mitglieder des KC Hagen wechseln die Boote je nach Zielgewässer.
Für Anfänger und Gäste stehen im KCH sowohl Kajaks (1-er und 2-er) als auch Kanadier zur Verfügung.
Unsere Kinder- und Jugendabteilung hält außerdem viele Kinder- und Jugendboote bereit.