Kanu-Club Hagen

am Hengsteysee

Einweihung des neuen Wikinger-Piers am Hengsteysee

Vondorothe.falkenstein@gmx.net

Einweihung des neuen Wikinger-Piers am Hengsteysee

Am 9. September wurde offiziell der neue Wikinger-Pier am Nordufer des Hengsteysees freigegeben.  Vertreter aus Politik, Unternehmen und Initiativen,  die die Entwicklung des Piers in den letzten zwei Jahren erdacht und vorangetrieben haben, waren zur Einweihung gekommen.

Der öffentlich zugängliche Steg ist ein Projekt der „Zukunftsschmiede“, die bürgerschaftliches Engagement in Hagen und Umgebung fördert. Dabei soll der Wikinger-Pier der Startschuss sein, um das Freizeitangebot am Hengsteysee attraktiver zu machen. Sponsor ist das Hagener Freizeitunternehmen „Wikinger Reisen“, das gerade seinen 50. Geburtstag feierte und 25 000 € für den neuen Qualitätssteg zur Verfügung stellte.

Der OB der Stadt Hagen Erik O. Schulz, der selbst regelmäßig seine Laufrunden am Hengsteysee absolviert, stieg nach den Ansprachen zusammen mit dem Initiator Ralf Schaepe in einen Kanadier und testete bei einer zügigen Wassertour das An- und Ablegen.

Der 1. Vorsitzende des KC Hagen Rainer Laatsch war ebenso wie einige Mitglieder anwesend; in Gesprächen am Rande bei Kaffee und Kuchen wurden weitere mögliche Projekte besprochen. Für den KCH ist der Pier interessant für Kurzfahrten, Wettkämpfe und Werbeveranstaltungen z.B. mit anderen Initiativen.

Der Vorsitzende des KC Hagen Rainer Laaatsch begrüßt den Hagener OB  Erik O. Schulz

Über den Autor

dorothe.falkenstein@gmx.net editor